TOP Magazin Saarland

PR-Story im Auftrag des TOP Magazin Saarland, Ausgabe 4/2017

Das Saarland wird SMART!

Die Elektro Bartruff GmbH aus Saarlouis macht das Saarland fit für die Zukunft. Digitale Innovationen für private und gewerbliche Ansprüche: Smart Home vom Profi!

top-winter-winter17Der Breitbandausbau für schnelles Internet ist im Saarland in vollem Gange. Bis Ende 2018 sollen 97 Prozent aller saarländischen Haushalte mindestens 50 Megabit pro Sekunde zur Verfügung haben. Die Voraussetzung für Smart Home – voll digitalisierte Wohnungen und Häuser. Ob Jalousien, die sich bei Dämmerung automatisch schließen, der Zugriff auf die private Mediathek per Smartphone oder Tablet oder die automatische Fußbodenheizung: Der Innungsbetrieb Elektro Bartruff macht Saarlands Häuser digital. Aber nicht nur! Kai Bartruff hat 2015 das Unternehmen von seinem Vater, der sich jetzt endgültig aus dem Geschäft zurückzieht, übernommen. Mit seinem Ingenieurbüro „planbar“, plant und projektiert Bartruff digitale Installationen bundesweit – sowohl für private als auch gewerbliche Immobilien.

In aller Munde ist Smart Home zwar erst seit einigen Jahren. Elektro Bartruff hat allerdings bereits in den 1990er Jahren die erste digitale Installation geplant und ausgeführt. Seit damals haben die Saarlouiser den Unternehmensbereich kontinuierlich Erfahrungen in dem Bereich gesammelt. Ein großes Thema ist auch digitale Alarmtechnik“, erklärt Bartruff. Auch altersgerechtes Wohnen erfährt durch die digitalen Möglichkeiten eine neue Qualität. Dabei arbeitet das Saarlouiser Familienunternehmen mit der HTW Saarbrücken als Forschungspartner zusammen.

Die Digitalisierung der eigenen vier Wände ist mehr als Spielerei. Sie hat viele Vorteile, wie Geschäftsführer Bartruff erklärt: „Bei Smart Home fallen die Unmengen an Kabeln weg, weil alles zentral gesteuert wird“. In großes Thema ist auch die kreative Beleuchtung. Heute sind Wohnungen mehr als einfach nur Räume, in denen man sich aufhält. Das Zuhause ist für viele Menschen zur privaten Wohlfühl- und Rückzugsoase geworden. Lichtstimmungen machen den Feierabend zum Wellnesserlebnis. Je mehr Lampen man installiert, desto mehr Schalter wurden bisher benötigt – nicht sehr schön an den Wänden. Mit der entsprechenden Smart Home-Planung fallen diese weg, denn auch die Lampen werden digital gesteuert.

Der Aufwand richtig sich immer nach den Ansprüchen der Kunden“, so Bartruff. Denn Smart Home hat einen entscheidenden Vorteil: Eine Installation kann schier endlos erweitert werden, ohne große bauliche Maßnahmen. „Ein Einsteigerkonzept ist schon für den kleinen Geldbeutel zu haben“, sagt Bartruff. Das wichtige bei Smart Home sei, erklärt er, dass eine Installation vernünftig geplant, projektiert und umgesetzt werde. Und das bietet das Saarlouiser Unternehmen, das immerhin schon seit 1946 seinen festen Platz in der saarländischen Elektrobranche hat. Der studierte Elektrotechniker Kai Bartruff führt es nun zusammen mit seinen rund 45 Mitarbeitern in die digitale Zukunft. mjo


Alle Informationen zum TOP Magazin Saarland: www.topsaarland.de